Planet Ebertplatz – I

Auftaktveranstaltung mit Nadine Müseler und Tim Rieniets

Planet Ebertplatz l, Januar 2019, Ebertplatzpassage, Foto: Astrid Piethan
von bis
Archiv

Grafik © studio polylog

Auftakt
veranstaltung der Reihe „Planet Ebertplatz“

Donnerstag, 17.1.2019 im Rahmen der „Passagen Interior Design Week Köln“ um 19.00 Uhr

Ab Januar 2019 bis Ende 2020 widmen sich Aysin Ipekci, Architektin und Kuratorin, und Thomas Knüvener, Architekt und Landschaftsarchitekt, dem Ebertplatz und seinen Potenzialen. Sie kommen ins Gespräch mit Machern und Denkern aus Kunst, Theater, Tanz, Schauspiel, Musik, Architektur, Landschaft, Verkehr, Stadtplanung, Soziologie und vielen weiteren Disziplinen, die Anteil haben an der Wirkung im öffentlichen Raum und damit im Stadtgefüge. Den Auftakt machen sie mit Nadine Müseler und Tim Rieniets.

Nadine Müseler

Die in Köln geborene Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin Nadine Müseler, die von 2008 bis 2014 für das Goethe-Institut im Ausland tätig war, ist seit 2015 Referentin für Bildende Kunst, Literatur, Neue Medien und Atelierverwaltung im Kulturamt der Stadt Köln. Zu ihren Aufgaben zählen u.a. die Beratung, Vernetzung und Förderung der Freien Szene (Künstler, Kuratoren, Festivals, etc.) mit ihren Projekten in den freien Kunsträumen der Stadt oder Aktionen im öffentlichen Raum. Nicht selten geht es in ihrem Fachbereich auch darum, Entwicklungen anzustoßen und Synergien zu moderieren. In Kooperation mit Johannes Geyer vom Stadtraummanagement des Dezernates Stadtentwicklung, Planen, Bauen koordiniert sie mit dem Fokus Kultur ämterübergreifend das Zwischennutzungsprogramm 2018-2020 auf dem Ebertplatz.

Tim Rieniets

Tim Rieniets ist Professor für Stadt- und Raumentwicklung an der Leibniz Universität Hannover. Zuvor war er Geschäftsführer von StadtBauKultur NRW. Ausgebildet als Architekt hat er sich in seinem beruflichen Werdegang der Erforschung, Vermittlung und Diskussion zeitgenössischer Fragen in Architektur und Städtebau gewidmet. In diesem Tätigkeitsfeld engagierte er sich ebenfalls als freiberuflicher Kurator und Publizist.

Künstlerische und kuratorische Leitung
Aysin Ipekci, STUDYO ARCHITECTs

In ihrer Tätigkeit als Architektin und Kuratorin widmet sich Aysin Ipekci mit ihrem Büro Studyo Architects dem Öffentlichen Raum und arbeitet interdisziplinär und im internationalen Kontext. Sie ist regelmäßig eingebunden in der Lehre, Jurymitglied in der Sparte Architektur für den »Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler« sowie Vorstand im BDA Köln.

Thomas Knüvener, KNÜVENER ARCHITEKTURLANDSCHAFT

Thomas Knüvener ist Architekt und Landschaftsarchitekt. Er leitet Knüvener Architekturlandschaft und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur und Freiraum, Stadt und Landschaft, Innen und Außen. Er ist außerdem tätig als Adjunct Professor an der Texas A&M University, ist Beirat für Stadtgestaltung in Siegen sowie Vorstand im BDA Köln.

Das Programm erfolgt in enger Abstimmung mit den freien und städtischen Akteuren der Zwischennutzung und wird unterstützt von der Stadt Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.