Planet Ebertplatz III

Diskursprogramm – Thema: Kunst

14. Mai 2019
Diskurs & Lesungen Archiv
Zum dritten Mal findet nun das Diskursprogramm „Planet Ebertplatz“ statt. An diesem Abend geht es um das Thema „Kunst“, über diesen festen Bestandteil des Ortes wollen wir am Mittwoch, den 12. Juni von 19-21 Uhr in direkter Nähe zum Brunnen mit Dir genauso wie mit Expertinnen und Experten sprechen.

Unsere Gäste sind an diesem Abend Mischa Kuball und Dr. Brigitte Franzen.

»Mit Hilfe des Mediums Licht erforscht er architektonische Räume und deren soziale und politische Diskurse. Er reflektiert die unterschiedlichen Facetten, von kulturellen Sozialstrukturen bis hin zu architektonischen Eingriffen, die den Wahrzeichencharakter und den architekturgeschichtlichen Kontext betonen oder neu kodieren. In politisch motivierten und partizipatorischen Projekten verschränken sich öffentlicher und privater Raum. Es wird eine Kommunikation zwischen den Teilnehmern, dem Künstler, dem Werk und dem urbanen Raum ermöglicht.« – so die Aussage von Mischa Kuball.

Welche Bedeutungen hat Kunst im öffentlichen Raum? Ist sie Zierrat oder immanent für diesen? Hat sie eine Funktion? In welchem Zusammenhang steht Kunst zum architektonischen Raum? Ist es eine Symbiose, ein Kommentar, ein Kontrast?

Dr. Brigitte Franzen ist Kunst- und Kulturwissenschaftlerin. Sie ist Vorstand der Peter und Irene Ludwig Stiftung. Von 2009 bis 2015 war sie Direktorin des Ludwig Forums für Internationale Kunst in Aachen. Von 2005 bis 2008 arbeitete sie als Kuratorin für Gegenwartskunst am Westfälischen Landesmuseum und war Kuratorin der Skulptur Projekte Münster 2007. Sie hatte Lehraufträge u.a. an der Akademie der Bildenden Künste in München und an der Universität zu Köln. Ihren kuratorischen Ansatz beschreibt sie als »forschendes Kuratieren«. Brigitte Franzen ist Kuratorin der 14. Triennale Fellbach Kleinplastik 2019.

Mischa Kuball, Konzeptkünstler, arbeitet seit 1977 im öffentlichen und institutionellen Raum. Seit 2007 ist Mischa Kuball Professor für Public Art an der Kunsthochschule für Medien, Köln, assoziierter Professor für Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung/ZKM, Karlsruhe und seit 2015 Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Künste NRW, Düsseldorf. Im Januar 2016 wurde er mit dem Deutschen Lichtkunstpreis ausgezeichnet.

Bisherige Veranstaltungen:

Kommende Veranstaltungen:
Die nächste Spielzeit ist in Planung.

Hier findest Du das ganze Programm als PDF.

Künstlerische und kuratorische Leitung
Aysin Ipekci, STUDYO ARCHITECTs

In ihrer Tätigkeit als Architektin und Kuratorin widmet sich Aysin Ipekci mit ihrem Büro Studyo Architects dem Öffentlichen Raum und arbeitet interdisziplinär und im internationalen Kontext. Sie ist regelmäßig eingebunden in der Lehre, Jurymitglied in der Sparte Architektur für den »Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler« sowie Vorstand im BDA Köln.

Thomas Knüvener, KNÜVENER ARCHITEKTURLANDSCHAFT

Thomas Knüvener ist Architekt und Landschaftsarchitekt. Er leitet Knüvener Architekturlandschaft und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur und Freiraum, Stadt und Landschaft, Innen und Außen. Er ist außerdem tätig als Adjunct Professor an der Texas A&M University, ist Beirat für Stadtgestaltung in Siegen sowie Vorstand im BDA Köln.

Das Programm erfolgt in enger Abstimmung mit den freien und städtischen Akteuren der Zwischennutzung und wird unterstützt von der Stadt Köln.
 Grafik und Fotos© studio polylog