Planet Ebertplatz IV

Diskursprogramm „Ebertplatz und sein Potenzial…“

14. Mai 2019
Archiv
Das Thema der Gestaltung soll im Fokus der diskursiven Veranstaltungsreihe „Planet Ebertplatz“ an diesem Abend stehen. Wir treffen uns dazu am Mittwoch, den 10. Juli von 19-21 Uhr vor dem Holzdeck am Café-Container.
Wir begrüßen an diesem Abend Jürgen Mayer H. und Nicolas Beucker.

»Public life – smart measuring ist der Versuch, Gestaltung von öffentlichem Raum, Stadtforschung und Digitalisierung zusammen zu denken. Ziel (des Forschungsprojekts) ist die Entwicklung eines Sensorik-Systems zur Bestimmung des Nutzerverhaltens in öffentlichen Räumen.« Kompetenzzentrum Social Urban Design

»Each X of XXX Times Square with Love accommodate up to four people, with each leg of the X serving as an almost-horizontal lounger that allow people to lie down and enjoy a totally different – and more leisurely – perspective than the bustling plazas of Times Square. They can chill with a book from the new Strand book kiosk or, using the hashtag #TSqXXX, share their love on social media, tag friends, and send them »XXX Times Square with Love!« J. Mayer H. und Partner

Ist der öffentliche Raum ein Aufenthaltsraum? Was ist anders als drinnen? Findet ein Paradigmenwechsel statt von »so wenig wie möglich, es könnte ja gelungert werden« zu »möglichst attraktiv, die Menschen sollen lange bleiben«? Wieviel Möblierung sollte sein?

Nicolas Beucker ist Professor für public & social design an der Hochschule Niederrhein. An der Hochschule Niederrhein lehrt und forscht er heute über öffentliche Räume und gesell- schaftszentrierte Gestaltungsmethoden. Aus dem Interesse interdisziplinärer Betrachtungsweisen heraus baute Nicolas Beucker SOUND auf, das Kompetenzzentrum Social Urban Design der Hochschule Niederrhein. Von 2008–2013 war Nicolas Beucker Dekan des Fachbereichs Design der Hochschule Niederrhein.

Jürgen Mayer H. ist Architekt. Seine Arbeiten wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis-Emerging-Architect-2003, dem Winner Holcim-Award-Bronze-2005 für nachhaltige Architektur und dem 1. Preis des Audi Urban Future Award 2010. Seit 1996 unterrichtet er an verschiedenen Universitäten, u.a. an der Universität der Künste Berlin, am GSD der Harvard University, an der Architectual Association in London, der Columbia University in New York und an der Universität Toronto, Kanada.

Bisherige Veranstaltungen:

Kommende Veranstaltungen:

Hier findest Du das ganze Programm als PDF.

Künstlerische und kuratorische Leitung
Aysin Ipekci, STUDYO ARCHITECTs

In ihrer Tätigkeit als Architektin und Kuratorin widmet sich Aysin Ipekci mit ihrem Büro Studyo Architects dem Öffentlichen Raum und arbeitet interdisziplinär und im internationalen Kontext. Sie ist regelmäßig eingebunden in der Lehre, Jurymitglied in der Sparte Architektur für den »Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler« sowie Vorstand im BDA Köln.

Thomas Knüvener, KNÜVENER ARCHITEKTURLANDSCHAFT

Thomas Knüvener ist Architekt und Landschaftsarchitekt. Er leitet Knüvener Architekturlandschaft und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur und Freiraum, Stadt und Landschaft, Innen und Außen. Er ist außerdem tätig als Adjunct Professor an der Texas A&M University, ist Beirat für Stadtgestaltung in Siegen sowie Vorstand im BDA Köln.

Das Programm erfolgt in enger Abstimmung mit den freien und städtischen Akteuren der Zwischennutzung und wird unterstützt von der Stadt Köln.
 Grafik © studio polylog