Schnee im August oder Schaumparty?

Unbekannte erlauben sich „Spaß“ mit bitterem Beigeschmack

12. August 2019
Foto: Christian Becker

In der Nacht von Sonntag auf Montag (12.08.2019) haben Unbekannte in großen Mengen eine schäumende Substanz (sehr wahrscheinlich Waschpulver) in den Brunnen gekippt. Was zunächst nach einem lustigen Spaß aussieht, ist in Wirklichkeit schlecht für die Umwelt und mit hohen Kosten und viel Arbeit verbunden: Begonnen mit einem Einsatz von Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr muss nun das gesamte Wasser im Brunnen abgepumpt, die Kammer neu befüllt und der rohrverstopfende Schaum entfernt werden.
Bis Ende der Woche wird der Brunnen daher leider nur vereinzelt laufen können.