playtime

Soundinstallation verbindet Ebertplatz und Theodor-Heuss-Park durch Musik

9. September 2020

„Playtime“ ist der Name der neuen Soundinstallation in der Unterführung, die Ebertplatz und Theodor-Heuss-Park miteinander verbindet. In den Abendstunden soll das Projekt von dublab, Unser Ebertplatz und der KVB das Durchqueren der Unterführung durch sanfte Musik angenehmer und interessanter gestalten.

Laufzeit:
05.09. – 30.11.2020
täglich von 20 Uhr bis 2 Uhr 

Hintergrund & Idee:
Die Unterführung, die Ebertplatz und Theodor-Heuss-Park verbindet, wird von Passant*innen, Anwohner*innen, Platznutzer*innen und Bahnfahrer*innen auf Grund ihrer Dunkelheit und Zugigkeit mitunter als unangenehm wahrgenommen. Die Soundinstallation „Playtime“ verändert den akustischen Raum der Unterführung in den Abendstunden durch wohltemperierte, angenehme Musik zum Positiven, und verbessert somit das subjektive Sicherheitsgefühl bei der Durchquerung. Die technische Umsetzung und Zusammenstellung der Musik kommt aus der Hand des in Köln-Nippes ansässigen, deutschen Ablegers des internationalen Radionetzwerks „dublab“, welches für die Soundinstallation bestehende Radio-Strukturen nutzt. Musikalisch reicht die Bandbreite der sanften Beschallung von Modal Jazz über klassische Musik hin zu Japanese Environmental Music.

Mitwirkende & Kontakt:
Realisiert wird das Projekt durch den in Köln ansässigen, deutschen Ableger des internationalen Radionetzwerks „dublab“ gemeinsam mit dem städtisch koordinierten Projekt „Unser Ebertplatz“ und in Kooperation mit den Kölner Verkehrsbetrieben KVB.
Technischer Support erfolgte durch Freunde der Volksmusik. 

Für Rückfragen stehen Ihnen sowohl das Team von „Unser Ebertplatz“ als auch von dublab gerne per Mail zur Verfügung:

info@dublab.de
info@unser-ebertplatz.koeln

Pressemitteilung als PDF