Mouches Volantes

Neuer interdisziplinärer Kunstraum in der Ebertplatzpassage

15. September 2020
Erste Ausstellung im Mouches Volantes (September 2020): LAST SHOWER AND A BLURRY LAUGH von Keta Gavasheli und Andria Dolidze, Foto: Dirk Rose

Bye, bye BRUCH&DALLAS, welcome Mouches Volantes!

Nachdem sich das BRUCH&DALLAS nach mehr als 10 Jahren und 100 Veranstaltungen bedauerlicherweise vom Ebertplatz verabschiedet hat, freuen wir uns seine Nachfolge vorstellen zu können:

Mit dem Mouches Volantes folgt unter der Leitung von Ihsan Alisan ein interdisziplinärer Kunstraumes für bildende und darstellende Künste.  Mouches Volantes vertritt die Überzeugung, dass sich wahre Innovation an der Schnittstelle von Chaos und Ordnung, Bekanntem und Unbekanntem vollzieht. Mouches Volantes hat die Vision, eine offene, experimentelle und diskriminierungsfreie Plattform zu etablieren, die kulturelle Vorurteile überwindet und das Denken abseits der ausgetretenen Pfade und Einordnungen fürdert, um KünstlerInnen bei der Entwicklung von neuen multidimensionalen Konzepten, Ansätzen und Positionen zu ermutigen.

Die erste Ausstellung trägt den Titel  „Last shower and a blurry laugh“. Die Künstler*innen Keta Gavasheli und Andria Dolidze werfen darin die Frage auf, ab wann der Akt des Feierns nicht mehr reiner Spaß, sondern Ausdruck einer soziopolitischen Bewegung ist. Bei dem recherchebasierten Projekt überträgt das Duo ihre eigenen Beobachtungen und Erfahrungen aus der internationalen Rave- und Techno-Musikszene in ein Ausstellungsformat.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 3. Oktober und kann täglich von 15-20 Uhr besucht werden.
Wir sind gespannt, was in den kommenden Monaten folgt!