EbertPänz #2

GOMA spielt „The Atari Show“ für Kinder & Familien


03. 09. 2020
17:00 - 18:00
EbertPänz #2
mit GOMA | „The Atari Show“
kuratiert von Johannes Stankowski
6. August 2020 | 17-18 Uhr

Für die zweite 2020 Ausgabe unserer schönen Reihe konnten wir eine Kölner Legende, den mittlerweile international sein Unwesen treibenden GOMA und seine The Atari Show gewinnen – Mit treffsicher eingespielten Musikeinspielungen reihen sie sich kleine Geschichten zu einem Feuerwerk der Comedy. So gelingt es GOMA, gewöhnliche Alltagssituationen in witzige Sequenzen zu verwandeln, bei denen kein Auge trocken bleibt. Nicht nur die erfrischende Geistesschärfe des Künstlers, sondern auch seine jahrelange Erfahrung als Komiker und Jongleur machen die Show zu dem Erlebnis, das sie ist. GOMA bietet zeitgenössische Highend-Jonglage, visuelle Komik, fulminante Tanzeinlagen und forsche Improvisationen.
Die Show beginnt pünktlich um 17h, seid bitte 15 Minuten vor Beginn da! Eintritt frei!

>> EBERTPÄNZ-REIHE <<

Die EbertPänz Konzerte fanden zum ersten mal im Sommer 2019 am Ebertplatz statt. Bei jeder Ausgabe der EbertPänz Konzerte laden wir hochklassige Musiker*innen aus dem gesamten Bundesgebiet ein, um gemeinsam mit den Kindern den Ebertplatz zu beleben. Die Auswahl der Musiker*innen legt den Fokus auf Musik abseits des gleichgeschalteten kindermusikalischen Mainstreams, es steht vielmehr die musikalische Wertigkeit und bunte Vielfalt der eingeladenen Bands und Liedermacher*innen im Vordergrund. Die EbertPänz-Konzerte werden von dem Kölner Musiker Johannes Stankowski kuratiert und moderiert, der aufgrund seiner nunmehr vier Kinderalben bereits vielen Kölner Kindern und Eltern gut bekannt ist.

>> EBERTPLATZKONZERTE <<

Die EbertPänzkonzerte sind gemeinsam mit der Dublab Soundjourney und der OffenenMusikBühne Teil der Ebertplatzkonzerte, einem Projekt der Zwischennutzung 2018-2021. Zwischen Juli und Oktober 2020 findet fast jeden Donnerstag ein Konzert mit wechselnden Acts und Genres statt. Weitere Informationen zu Reihen, Musiker*innen und Terminen gibt es hier: www.unser-ebertplatz.koeln/ebertplatzkonzerte-2020.
Das Projekt wird durch das Kulturamt der Stadt Köln gefördert.

>> INFEKTIONSSCHUTZ <<

  • Max. 100 Personen können die Konzerte in einem durch Absperrband eingrenzten Veranstaltungsbereich besuchen.
  • Alle Konzertbesucher*innen müssen sich vor Ort – am besten digital via QR Code mit der App „recover“ oder im Zweifelsfall auch analog – mit ihren Daten registrieren und bekommen dann einen Platz zugewiesen.
  • Um den Mindestabstand von 1,5 m stetig zu gewährleisten, ist eine Bodenmarkierung in Hexagonfom angebracht. Dieses Konzept haben Studierende der KISD entwickelt**. In jedem Hexagon können 1-2 Personen sitzen oder 1-3 Personen stehen. Natürlich müssen diese Personen jeweils zusammengehören und sich gemeinsam registrieren.
  • Es stehen insgesamt ca. 30 Klapptstühle bereit sowie einige Liegestühle. Es gilt hier: First comes, first serves. Die verbleibenden Plätze sind Stehplätze.
**Abstandskonzept von Christian Müller, Ruth Müller, Marlene Neumann, Johannes Förster im Rahmen der Forschungskooperation mit der KISD assemble || disassemble.
_________________________________________________________________________
Beitrag erstellt am: 21. Juli 2020